Notruf 112

Immer wieder geraten Menschen und Tiere in Not. Gut ist es dann, wenn es Menschen gibt, die wissen, was hierbei zu tun ist. Man sollte so schnell wie möglich immer einen Notruf bei der nächsten Rettungsleitstelle absetzen. Hiervor braucht keiner Angst haben, daß auf ihn in einem Notfall Kosten zukommen, sogar das Telefongespräch ist gratis. Jedoch sollte man niemals die Notrufnummern mißbrauchen, da dadurch die Notrufleitungen nur unnötig belegt sind, und ein eventueller Notfall nur unnötig warten muß. (Achtung jeder Mißbrauch ist strafbar!!)

Man unterscheidet in Deutschland nach zwei Notfallarten:

Für normale Notfälle ohne Personenschaden, wie zum Beispiel bei Diebstahl, Einbruch, Verkehrsunfall usw. mußt du die 110 für die Polizei wählen.
 

Bei Feuer und Personenschäden mußt du die 112 für die Feuerwehr wählen.


(In einigen Städten und Gemeinden gibt es noch eine Rettungsleitstelle, die nur für Personenschäden zuständig ist. Leider ist diese Rufnummer 19222 gebührenpflichtig und man muß von einem Handy aus die Vorwahl der jeweiligen Stadt wählen. In Mannheim wäre dies die 0621)

Deine Angaben sollten bei einem Notruf immer sehr präzise sein. Bleibe in einer Notfallsituationen immer ruhig und gerate nicht in Panik. Folgende Angaben solltest Du unbedingt machen:

Wo...(ist es passiert)?

Gib den Notfallort genau an (Ort, Straße, Hausnummer, Stockwerk, ...). Falls du Dich nicht  auskennst, frage Passanten oder beschreibe dem Leitstellendisponent so genau wie möglich wo du dich befindest. Je genauer die Angaben sind, desto schneller kann der Rettungsdienst/die Feuerwehr bei Dir am Notfallort sein. (Einige Leitstellen in Deutschland können mittlerweile deinen Standort ermitteln, sodaß sie in kürzester Zeit wissen, wo du dich aufhälst.)

Was...(ist passiert)?

Beschreibe kurz die Situation (Feuer, Erkrankung, Personenschaden, Verkehrsunfall, Explosion,...). Teile bei einem Gefahrgutunfall die Ziffernkombinationen auf dem LKW mit. Nach den Nummern kann man die Gefährlichkeit der Ladung bestimmen. (Diese Schilder sind immer auf Tanklastzügen angebracht. Es sind viereckige orangene Schilder, auf denen in zwei Zeilen Ziffern stehen.)
Bitte gib bei Unfällen unbedingt auch an, wenn Personen eingeklemmt sind oder die Rettung/Bergung von Verletzten über unwegsames Gelände erfolgen muß.
 


 

Wie viele...(Personen sind verletzt)?

Nenne zumindest eine ungefähre Zahl der Verletzten.

 

Welche Art...(von Verletzung)?

Bitte nenne der Leitstelle auch die Art der Verletzung oder Erkrankung, damit evtl. weitere geeignete Einsatzmittel gleich mitgeschickt werden können.

 


 

Warten...(auf Rückfragen)!!!

Warte bitte unbedingt auf Rückfragen der Leitstelle, falls der Leitstellendisponent etwas nicht verstanden hat. Oder von Dir noch einige weitere Angaben benötigt. Hab keine Angst, wenn Du etwas vergessen hast, so lange Du nicht sofort auflegst und auf Rückfragen wartest.

Lege erst auf, wenn der Leitstellendisponent das Gespräch beendet.



 

Alarmierung
Nun werden die erforderlichen Rettungskräfte von der Leitstelle alarmiert. Dies geschieht zumeist mit Hilfe von Computern. Je nach gemeldeten Einsatz (z.B. Großbrand) werden nach ausgearbeiteten Alarmplänen eine oder auch mehrere Wehren gleich mitalarmiert. In Mannheim erfolgt die Alarmierung über Funk und mit Hilfe von Funkmeldeempfängern (auch Piepser genannt).

 

Nach der Alarmierung
Nach der Alarmierung rennen die Feuerwehrleute zu Ihrem Fahrzeug und fahren in Richtung der Einsatzstelle. Auf dem Anfahrtsweg können Sie von ihrem “Wegerecht” und “Sonderecht” gebrauch machen. Blaulicht und Martinshorn signalisieren den anderen Verkehrsteilnehmern “Achtung! Bitte freie Bahn schaffen!” Falls Du ein Einsatzfahrzeug hinter Dir wahrnimmst, vermeiden bitte plötzliche Vollbremsungen – Du kannst oft viel wirkungsvoller freie Bahn schaffen, indem Du eine Engstelle, Kreuzung etc. zügig durchfährst und an einer geeigneten Stelle rechts anhälst. (Keine Angst, wenn Du mal bei einer roten Ampel um Platz zu schaffen geblitzt wirst, Du wirst dafür nicht bestraft! Bedenke jedoch, daß man genau nachvollziehen kann wie ein Feuerwehrfahrzeug im Einsatz gefahren ist.)

Am Einsatzort
Am Einsatzort muß der Einsatzleiter innerhalb von Sekunden die Lage beurteilen und die Einsatzbefehle an die nachfolgenden Fahrzeuge erteilen – dabei können Anwohner/Ortskundige oft wichtige Unterstützung leisten:

  • Bitte weise die Einsatzkräfte (auch die später eintreffenden Fahrzeuge) möglichst schon von weitem ein.
  • Oft ist der einfachste Zugang zu einem Gebäude nicht auf den ersten Blick erkennbar – ein entsprechender Hinweis kann für die Einsatzkräfte sehr hilfreich sein.
  • Bitte halte Schlüssel bereit, die für den Zugang zum Gebäude nötig sind
  • Weißt Du von besonderen Gefahren im Gebäude? Vermißt Du Anwohner, die sich evtl. noch im Gebäude befinden? Informationen dieser Art sind für die Feuerwehr sehr wichtig und können Leben retten!

Nach dem Einsatz
Nachdem der Einsatz beendet wurde, rücken die Fahrzeuge wieder ins Gerätehaus ein. Dort wird dann, wenn notwendig, die Beladung ergänzt (Wasser, Schaummittel, trockene Schläuche usw.). Die vollständige Einsatzbereitschaft wird wieder hergestellt, sodaß man für den nächsten Nofall wieder gerüstet ist..

Wir hoffen, dass wir Dir einen kleinen Einblick in das Geschehen nach Notfällen geben konnten.

(Wir möchten dich nochmals bitten, nur im Ernstfall die Notrufnummern zu wählen, jeder unnötige Einsatz verhindert bei einem wirklichen Ernstfall, daß die Einsatzfahrzeuge rechtzeitig am Einsatzort sind!)

 

Zurück

Kontakt