Gefahren von Weihnachtsbäumen

Alle Jahre wieder - brennt der Weihnachtsbaum

Jedes Jahr kommt es zu vermeidbaren Bränden die von Weihnachtsbäumen und Adventskränzen ausgehen. Dabei wird nicht nur der Weihnachtsbaum vernichtet, sondern auch ganze Häuser und nicht zuletzt können dadurch Menschen zu Schaden kommen bzw. gefährdet werden. Das Risiko eines Weihnachtsbaumbrandes kann durch die elektrische Beleuchtung gemindert werden. Wenn man aber der Weihnachtszeit den richtigen Glanz nur durch echte Kerzen verleihen will, so sollten gewisse Grundregeln beachtet werden:

- Den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest (frisch geschlagen) kaufen, er darf noch nicht Nadeln.
- Bis zum Aufstellen in der Wohnung in einem Gefäß mit Wasser, möglichst im Freien aufbewahren.
- Weihnachtsbaum nicht neben die Heizung stellen, damit er nicht so schnell austrocknet und auch nicht neben leicht brennbare Materialien wie Gardinen stellen.
- Einen entsprechend großen und stabilen Ständer verwenden, möglichst mit Wasservorrat.
- Der Baum sollte nicht im Luftzug stehen.
- Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen.
- Baum nicht in den Bereich der Zugangswege (Flucht-) stellen.
- Einen mit Wasser gefüllten Eimer gut zugänglich bereitstellen (aber nicht unter den Weihnachtsbaum).
- Über den Kerzen dürfen keine Zweige oder Dekorationen (Strohsterne,
Lametta usw.) hängen.
- Für die nichtbrennbaren Kerzenhalter die richtige Größe der Kerzen verwenden und richtig befestigen, Kerzen immer senkrecht.
- Kerzen frühzeitig auswechseln, nicht ganz abbrennen lassen.
- Den Docht der Kerzen vor dem Anzünden möglichst klein halten, damit die Kerzenflammen klein sind.
- Die Kerzen am Baum von oben nach unten anzünden und in umgekehrter Reihenfolge auslöschen.
- Streichhölzer und Feuerzeug bei Kindern nicht frei herumliegen lassen.

Sollten Sie doch lieber elektrische Kerzen verwenden, können Sie zu Erhöhnung der Sicherheit, vor allem wenn Kinder im Haus sind, die Kerzen über einen Fehlerstromschutzschalter (FI-Stecker) zusätzlich absichern. Sehr oft werden Weihnachtsbäume im Januar des neuen Jahres noch einmal und das leider wörtlich, zum letzten mal angezündet. Da die Bäume dann schon trocken sind brennen Sie wie eine Fackel und verbrennen dabei fast explosionsartig. Auch Adventskränze verursachen jährlich einige Brände, die meist darauf zurück-zuführen sind, daß vergessen wurde die Kerzen zu löschen und es dann später zu Bränden kommt. Der Kranz sollte auf einer nicht brennbaren Unterlage stehen (z.B. Glas- oder Metallschale). Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Brand kommen und führen Ihre eigenen Löschversuche nicht gleich zum Erfolg, verlassen Sie den Raum und schließen Sie die Türen. Rufen Sie über Telefon die Feuerwehr, informieren Sie Ihre Nachbarn und verlassen Sie die Wohnung bzw. das Haus. Erwarten Sie auf der Straße die Feuerwehr und zeigen Sie ihr den Weg zur Wohnung.

 

Ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest wünscht Ihnen Ihre


Jugendfeuerwehr Mannheim-Friedrichsfeld
 

Zurück

Kontakt